zur Startseite
:: Kontakt:: Sitemap:: Impressum:: AGB

Links:
Ablauf

Do., 25. September 2014
12 Uhr: Registrierung
13 Uhr: Beginn
20 Uhr: Kongressdinner

Fr, 26. September 2014
9 Uhr: Beginn
14 Uhr: Werkstatt Trockenbau und Ausbau (NEU)
ca. 17 Uhr: Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr

Normal: 240 Euro

Sonderkonditionen:
190 Euro für Mitglieder der RAL-Gütegemeinschaft Trockenbau e. V., des BIG Bundesverband in den Gewerken Trockenbau und Ausbau e. V., des VÖTB Verband Österreichischer Stuckateur- und Trockenbauunternehmungen, des BAF Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB, des BFA ATB Bundesfachabteilung Ausbau und Trockenbau und des Bundesverband der Gipsindustrie e. V.

Architekten-Sonderkonditionen:
120 Euro (1 Tag 70 Euro) für Freie Architekten und Mitarbeiter von Architektur- und Planungsbüros

Fachunternehmer + Architekt
200 Euro bei gemeinsamer Anmeldung

ITF

itf internationales trockenbau forum 2014

Termin

25. und 26. September 2014

Ort

Salzburg

Veranstalter

  • VHT Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau
  • BIG Bundesverband in den Gewerken Trockenbau und Ausbau e. V.
  • VÖTB Verband Österreichischer Stuckateur- und Trockenbauunternehmungen
  • TUD Technische Universität Darmstadt

Programm

Am 25./26. September 2014 findet das 6. Internationale trockenbau forum zum zweiten Mal in Salzburg statt. Erneut wird das Branchenhighlight den Besuchern interessante Vorträge zu innovativen Entwicklungen und Lösungen rund um das Thema „Leichtes Bauen und Ausbau“ und die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch innerhalb der Trockenbaubranche bieten. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie zukunftsfähiges Bauen in der gesamten Wertschöpfungskette der Bauwirtschaft verwirklicht werden kann.
Neu im Programm ist die Präsentationsmöglichkeit von hochwertigen Produkten und Systemlösungen im Rahmen der Werkstatt Trockenbau und Ausbau. Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Fachplaner, Ausführende, Hersteller, Händler und Investoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Mit Beispielen aus der Glasarchitektur eröffnet Erwin Trommer die Veranstaltung und zeigt was mit Glas in tragenden Bereichen realisierbar ist und welche Entwicklungen und Innovationen notwendig sind, um den Status Quo zu erreichen. Er zeigt Wege dorthin und die treibenden Kräfte und Ressourcen, die diese Wege bereiten.

Architekt Roman Delugan präsentiert architektonisch überzeugende, nationale und internationale Projekte. Delugan Meissl Associated Architects zählt zu den österreichischen Planungsbüros, das über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Neben zahlreichen internationalen Wettbewerbserfolgen sind beispielhaft das anlässlich der 1. Architekturbiennale Chinas entwickelte Apartment sowie die Realisierung des neuen Porsche Museums in Stuttgart-Zuffenhausen hervorzuheben.

Rechtsanwalt Goetz Michaelis erörtert in seinem Beitrag nicht nur die Fragen im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Wärmeschutz (EnEV) und dem Schallschutz (DIN 4109), sondern auch das Gewährleistungsrecht sowie die damit verbundenen, erheblichen rechtlichen Probleme.

Für Architekten Herwig Ronacher stellen Bauten für Tourismus und Hotellerie nach drei Jahrzehnten des Bauens mit Holz, vor allem hinsichtlich Bauvolumen und den Forderungen nach kurzen Bauzeiten, in den letzten Jahren die größte Herausforderung dar. Die Synergie von Holzbauweise und Trockenbau unter Berücksichtigung ökologischer, technischer und ästhetischer Aspekte sind für ihn die ideale Option, diese Herausforderungen zu bewältigen.

Professor Jochen Pfau zeigt Trockenbau-Brandschutzlösungen im Neubau des ADAC-Verwaltungsgebäude in München. In dem Bürogebäude mit Hochhaus wurden die Brandschutzanforderungen zwischen den Gebäudebereichen sowie einzelnen Fluchtwegsituationen konsequent mit Trockenbausystemen gelöst. Die umgesetzten Konstruktionen, Detail- und Sonderlösungen werden auf Grundlage des Brandschutzkonzeptes und der Ausführungsplanung vorgestellt und bewertet.

Harte Schale/weicher Kern – Mario Sommer erläutert das Zusammenspiel zwischen starren Oberbelägen (Keramik, Naturstein) und Trockenbaukonstruktionen in unterschiedlichen Bereichen. Zur Vermeidung der Ursachen von Schäden und Mängeln an Böden und Wänden präsentiert er konkrete Lösungsansätze auf Grundlage von Untersuchungsergebnissen.

„Top-Speaker of the Year 2012“ Sabine Hübner gibt wertvolle Anregungen und Impulse wie bestehende Kundenbeziehungen durch exzellenten Kundenservice ausgebaut werden können. Wenn in den Chefetagen großer Konzerne und des Mittelstandes das Schlagwort „Service“ fällt, steht ihr Name ganz oben auf der Liste der Spezialisten und Berater. Pro7 bezeichnet sie als die „Serviceexpertin Nr. 1 in Deutschland“ und das Magazin Focus zählt sie zu den Erfolgsmachern.

Podiumsdiskussion
Auf dem Podium diskutieren die Beteiligten offen und direkt die Frage „Welche Planungsleistung erwartet der Fachunternehmer?“, begleitet von einem Rechtsanwalt für Baurecht, einem Sachverständigen und einem Vertreter der Deutschen Bauindustrie.

Werkstatt Trockenbau und Ausbau (NEU)
Hochwertige Produkte und Systemlösungen, deren Leistungsfähigkeit, Produktvorteile und Anwendungsbereiche werden von den Herstellern prägnant und kurzweilig präsentiert. In der anschließenden Diskussionsrunde stellen sich die Referenten den Fragen, Kommentaren und Anregungen der Zuhörer aus der Praxis.

www.i-t-f.org