zur Startseite
:: Kontakt:: Sitemap:: Impressum:: AGB

allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-9.1-602

MHM-Wandelemente (Massiv-Holz-Mauer Wandelemente)

Flächige, massive Holzbausysteme erfreuen sich großer Beliebtheit. Sowohl Bauherren als auch die Holzbaubetriebe fragen gezielt nach solchen Holzbausystemen, die ihren individuellen Ansprüchen (massiv, guter Dämmwert, ohne Leimanteil, etc.) entsprechen. Mit den MHM-Wandelementen werden diese hohe Anforderungen erfüllt.

MHM-Wandelemente

Massiv-Holz-Mauer®-Wandelemente bestehen aus kreuzweise miteinander verbundenen Fichtenbrettern ohne Leimzusatz. Verbunden werden die Bretter mit Aluminium-Rillenstiften, Installationskanäle werden zusätzlich eingefräst. Es werden Rohwandelemente in verschiedenen Größen und in Dicken produziert.

Die Herstellung der MHM-Wandelemente erfolgt in Holzbauunternehmen auf der Massiv-Holz-Mauer®-Fertigungslinie.

Wie sind MHM-Wandelemente baurechtlich geregelt

Baurechtlich werden solche Holzbausysteme als „Andere Holzbauarten“ geführt. Für den Nachweis der Verwendbarkeit ist für viele Holzbausysteme eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erteilt. Für die MHM-Wand-elemente ist dies die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-9.1-602.

Zur Verwendung in Deutschland ist demnach die Kennzeichnung der Elemente mit dem Übereinstimmungszeichen notwendig. Mit dem Übereinstimmungszeichen können ausschließlich diejenigen Holzbau-betriebe kennzeichnen, die entsprechend der Vorgaben der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung zertifiziert sind.

Zertifizierung der Herstellung

Die VHT-Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau ist bauaufsichtlich anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-9.1-602 im Zulassungsbereich „Andere Holzbauarten“.

Wir können Sie zukünftig bei der Erfüllung der baurechtlichen Anforderungen unterstützen. Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an uns.