zur Startseite
:: Kontakt:: Sitemap:: Impressum:: AGB

Aufstockung in Rüsselsheim
Studentenwohnheim Neue Burse, Wuppertal
Landesvertretung NRW, Berlin
Dachstuhl Kirche Schlitz

Baurechtliche Nachweise und Bauüberwachung

Mitarbeiter der VHT sind Nachweisberechtigte bzw. staatlich anerkannte Sachverständige in den Themengebieten:

  • Tragwerksplanung
  • Schallschutz
  • Brandschutz
  • Wärme- und Feuchteschutz

Als Nachweisberechtigte/Sachverständige sind wir befugt, die entsprechenden baurechtlichen Nachweise im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens aufzustellen und die Bauausführung zu überwachen.

Im Rahmen der Nachweisführung kann an unserem Institut auf modernste Bemessungshilfen zurückgegriffen werden. Tragwerksbemessungen und bauphysikalische Betrachtungen können 2- und 3-dimensional sowie mittels numerischer Bemessung (Finite-Elemente-Methoden) durchgeführt werden. Für die Raum- und Bauakustik stehen Simulationsprogramme zur Verfügung. Die ingenieursmäßige Bemessung innovativer Details kann durch Bauteilprüfungen (z.B. von Knoten und Anschlüssen) ergänzt werden.

Bauherren kann von der VHT das gesamte Nachweispaket aus einer Hand kompetent angeboten werden. Die verschiedenen Fachdisziplinen werden ineinander verzahnt, eine integrative Planung ermöglicht konstruktiv und wirtschaftlich optimierte Details.

Unsere Leistungen bieten wir privaten, gewerblichen und institutionellen Bauherren gleichermaßen an. Der Schwerpunkt der Leistungen unseres Instituts liegt bei innovativen und wissenschaftlich begleiteten Bauvorhaben, bei denen die "traditionelle" Nachweisführung nur begrenzt möglich ist. Hierbei bieten unser Nachweise und Gutachten die Voraussetzung für die häufig erforderliche "Zustimmung im Einzelfall".
Typische Projekte befassen sich mit mehrgeschossigen Holzbauten, Leichtbaukonstruktionen, der Stahlprofil-Leichtbauweise, Aufstockungsmaßnahmen sowie Sanierungs- und Ertüchtigungsvorhaben. Für diese Projekte erstellen wir neben der Tragwerksplanung auch die Brand- und Schallschutzkonzepte und Überwachen die Bauausführung.

Bei den energetischen Nachweisen liegt ein Arbeitsschwerpunkt auf der numerischen Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der Wärmebrückenverlustkoeffizienten für den detaillierten Einzelnachweis nach der Energieeinsparverordnung.