zur Startseite
:: Kontakt:: Sitemap:: Impressum:: AGB

Luftdichtheitsmessgerät (Blower-Door-Gerät) im Einbauzustand

Luft- und Winddichtheit von Gebäuden

Die Luftdichtheit und die Winddichtheit von Bauteilen und Gebäudehüllen ist eine grundlegende Eigenschaft, die in vielfältigen Zusammenhängen Raumklima, Bauschadenfreiheit, Innenluftqualität und Energiebilanz von Gebäuden beeinflusst.

Durch eine luftdichte Ausführung wird verhindert, dass Luft durch ein Bauteil strömt, in der Regel von innen nach außen. Die Luftdichtheit dient hauptsächlich der Vermeidung von Wärmeverlusten und Bauschäden. Luftdichtheitsebenen werden auf der Innenseite von Außenbauteilen angeordnet.
Durch eine winddichte Ausführung wird verhindert, dass kalte Außenluft in die Wärmedämmschicht oder in Hohlräume eines Bauteils gelangt und dadurch die Dämmeigenschaften des Bauteils negativ beeinträchtigt, z.B. durch eine Hinterströmung der Dämmebene. Windsperrschichten werden auf der Außenseite von Außenbauteilen angeordnet.

Die Ingenieure der VHT führen Gutachten zur Luftdichtheit und Luftdichtheitsmessungen seit Mitte der 90er Jahre durch. Wir sind Mitglied im Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLIB).